Anzeige
SUBVENTIONEN.DE
logo
 
 
Artikel sortiert nach und Kategorie

Anzeige

Artikel

Bayern: Wiederaufnahme des 10.000-Häuser-Programms
Seit dem 12. April 2017 steht das 10.000-Häuser-Programm Eigentümern und Bauherren in Bayern wieder zur Verfügung. Das Programm hilft Hausbesitzern und Bauherren, Energie zu sparen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Aufgrund der großen Nachfrage waren die verfügbaren Mittel für die beiden Programmteile Heizungstausch und EnergieSystemHaus für 2016 frühzeitig ausgeschöpft, so dass keine Anträge mehr entgegengenommen werden konnten. 2017 fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium nun im Programmteil Heizungstausch weitere 5.000 Maßnahmen und im Programmteil EnergieSystemHaus 1.300 Maßnahmen.

Mit dem Neustart treten nach Auskunft der bayerischen Energieministerin Ilse Aigner Änderungen in Kraft. Insbesondere die Altbausanierung wird stärker in den Fokus genommen, da hier das größte Einsparpotential liegt. Im Neubau wurden die energetischen Anforderungen erhöht und die Förderhöhe begrenzt. Für die Altbausanierung ist jetzt ein Zuschuss von über 20.000 Euro möglich. Eine Kombination mit der KfW-Förderung ist möglich.

Der Programmteil Heizungstausch-Plus enthält zwei neue Fördermöglichkeiten - für Lüftungsanlagen und Photovoltaik-Stromspeicher. Dabei wird der Grundförderbetrag stärker differenziert und der Heizanlagen-Bonus für Öl- und Gasheizungen auf 500 Euro abgesenkt. Technisch besonders innovative Lösungen erhalten Vorrang.

Darüber hinaus wird das Verfahren der Antragstellung übersichtlicher und anwenderfreundlicher. So werden die noch verfügbaren Anträge im jeweiligen Kalenderjahr durch einen Zähler auf der Antragsplattform angezeigt und können die Antragsteller die Bauausführung sofort nach der elektronischen Antragstellung beauftragen.

Das 10.000-Häuser-Programm läuft seit September 2015 bis Ende 2018. Für die Fördermaßnahmen stehen insgesamt bis zu 90 Millionen Euro zur Verfügung. Damit sollen nachhaltige Investitionen von etwa 900 Millionen Euro ausgelöst werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie




Erschienen am 19.04.17, Roland Betz

 
Öffentliche Fördermittel: Diesen Artikel drucken Subventionen: Diesen Artikel per Email versenden Subventionen: Direkt-Link zu diesem Artikel kopieren Öffentliche Fördermittel: Diesen Artikel als PDF anzeigen
Druckversion dieses Artikels
Diesen Artikel per Email versenden
Diesen Artikel als PDF anzeigen
Druckversion
PDF
 
 
Anzeige
Buch 300*250
 
 
 
Anzeigen
Buch: Öffentliche Fördermittel Öffentliche Fördermittel - 4. Auflage
Businessplan Praxiserprobter Businessplan mit interessanten Fördermöglichkeiten
Brose 250*100
Tarifcheck Private Krankenversicherung