Anzeige
SUBVENTIONEN.DE
logo
 
 
Artikel sortiert nach und Kategorie

Anzeige

Artikel

Die Sterbegeldversicherung ist unverzichtbar zur Absicherung
Eine Sterbegeldversicherung ist eine "kleine" Kapitallebensversicherung, die im Fall des Todes der versicherten Person eine vereinbarte Geldleistung an den Erben des Versicherungsnehmers oder an einen von diesem benannten Bezugsberechtigten auszahlt. Im Regelfall dient die Versicherungsleistung der Abdeckung der Bestattungskosten und der sonstigen mit dem Todesfall verbundenen Aufwendungen. Bei vielen Sterbegeldversicherungen ist die Versicherungssumme auf 2.500 bis 10.000 Euro limitiert. Anders als bei sonstigen Kapital- oder Risikolebensversicherungen findet meist keine Gesundheitsprüfung statt. Außerdem ist eine Aufnahme auch noch in fortgeschrittenem Lebensalter - in der Regel bis zum 65. oder 85. Lebensjahr - möglich. Das Eintrittsalter und die Beitragszahlungsdauer bestimmen dabei die Höhe der meist monatlich zu zahlenden Versicherungsprämien. Bei vielen Sterbegeldversicherungen gilt eine vertragliche Wartezeit, sodass die volle Versicherungsleistung erst dann fällig wird, wenn der Versicherungsvertrag mindestens ein bis drei Jahre bestanden hat und die Beiträge vertragsgemäß bezahlt wurden. Im Falle des Unfalltodes wird jedoch zumeist sofort die volle - je nach Tarif manchmal sogar die doppelte - Versicherungsleistung sofort fällig.

Die Vorteile einer Sterbegeldversicherung für Firmengründer
Firmengründer können - besonders wenn sie jung sind und noch nicht lange im Erwerbsleben stehen - kaum Rücklagen bilden, um ihre Angehörigen angemessen für die Wechselfälle des Lebens abzusichern. Gerade im Fall des eigenen Ablebens sollten Firmengründer ihre Angehörigen dadurch absichern, dass sie mit einer Sterbegeldversicherung dafür sorgen, dass Ehe- und Lebenspartner sowie die eigenen Kinder nicht mit den Kosten belastet werden, die aus einem - meist frühen und unerwarteten - Ableben des Firmengründers für dessen Bestattung resultieren. Der Abschuss einer Sterbegeldversicherung lohnt sich vor allem, weil sie einen schnell und ohne Aufwand abschließbaren Basisschutz bietet, der die Kosten der Bestattung und die sonstigen todesfallbedingten Kosten umfasst, die ansonsten von den Angehörigen aus eigenen Mitteln zu tragen wären. Eine Sterbegeldversicherung ist ohne große Formalitäten - insbesondere ohne Gesundheitsprüfung - abschließbar und bietet mit ihren vielfältigen Tarifgestaltungen eine flexible Absicherung des Todesfallrisikos im Interesse der Angehörigen des Gründers. Diese werden schnell und günstig vom Risiko eines plötzlichen Ablebens des Firmengründers befreit, sodass ein würdevolles Begräbnis auch dann gewährleistet ist, wenn der Firmengründer noch keine oder nur geringe eigene Rücklagen bilden konnte.

Die wichtigsten Auswahlkriterien
Das Angebot an Sterbegeldversicherungen umfasst zahlreiche Tarife mit unterschiedlichsten Bedingungen. Ein Vertragsschluss sollte daher nur auf der Grundlage eines umfassenden Konditionenvergleichs erfolgen, der mit den Rechnern von Online-Vergleichsportalen in transparenter Weise stattfinden kann. Dabei kommt der Pramienhöhe, die sich nach der Versicherungssumme und dem Eintrittsalter des Versicherten richtet, eine zentrale Bedeutung zu, da die Angebote der Versicherer hier große Unterschiede aufweisen. Je höher das Eintrittsalter und je kürzer die Beitragszahlungsdauer ist, desto höher ist in der Regel die laufende Versicherungsprämie. Daneben sollte darauf geachtet werden, ob der Versicherer eine Gesundheitsprüfung verlangt und bis zu welchem Alter er die versicherte Person aufnimmt. Vor allem bei älteren Versicherten wird häufig eine Wartezeit vereinbart, sodass die volle Versicherungsleistung erst nach einem bis drei Jahren Beitragszahlung zur Verfügung steht. Manchmal gelten Sonderregeln für den Fall des Unfalltodes der versicherten Person.

Von den Vorteilen einer Sterbegeldversicherung profitieren
Eine Sterbegeldversicherung bietet Firmengründern also den Vorteil, dass sie einen unbürokratisch abschließbaren Basisschutz für den Fall ihres frühzeitigen und unerwarteten Ablebens gewährleistet.

Erschienen am 25.07.16, Roland Betz

 
Öffentliche Fördermittel: Diesen Artikel drucken Subventionen: Diesen Artikel per Email versenden Subventionen: Direkt-Link zu diesem Artikel kopieren Öffentliche Fördermittel: Diesen Artikel als PDF anzeigen
Druckversion dieses Artikels
Diesen Artikel per Email versenden
Diesen Artikel als PDF anzeigen
Druckversion
PDF
 
 
Anzeige
Buch 300*250
 
 
 
Anzeigen
Buch: Öffentliche Fördermittel Öffentliche Fördermittel - 4. Auflage
Businessplan Praxiserprobter Businessplan mit interessanten Fördermöglichkeiten
Brose 250*100
Tarifcheck Private Krankenversicherung