Anzeige
SUBVENTIONEN.DE
logo
 
 
Artikel sortiert nach und Kategorie

Anzeige

Artikel

Mehr Leistungsfähigkeit dank guter Verpflegung
Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter durch kleine Aufmerksamkeiten gesteigert wird. Die Rede ist nicht von Geschenken oder Ausflügen, sondern schlicht weg von einer guten Verpflegung. Egal, ob körperlich hart gearbeitet wird oder eine geistige Leistung gefordert wird. Körper und Geist sind nur dann zu Höchstleistungen in der Lage, wenn eine gute Versorgung gewährleistet wird.

Von Keksen und Obst
Nicht jedes Unternehmen ist in der Position, eine eigene Kantine zu unterhalten. Dennoch gibt es Möglichkeiten, den Mitarbeitern kleine Snacks und gesunde Leckerbissen zur Verfügung zu stellen.
Ein Korb mit frischem Obst, ein wenig Gebäck oder Mineralwasser zählt zu den Aufmerksamkeiten und kann steuerlich als solches ohne weiteres abgesetzt werden. Somit entstehen für den Arbeitgeber keine wirklichen Kosten. Jedoch dürfen die Snacks nicht zu üppig ausfallen, da sie sonst nicht mehr unter den Aufmerksamkeiten abgerechnet werden können.

Mieten statt kaufen!

Mitunter ist es natürlich auch möglich, dass bestimmte Geräte zur Versorgung der Mitarbeiter gemietet werden können. Besonders kleinere Unternehmen nutzen die Gelegenheit, Kaffeevollautomaten zu mieten, statt zu kaufen.
Hinzu kommt das Leasing. Nicht mehr nur Fahrzeuge oder Maschinen können geleast werden, sondern auch Automaten für die Versorgung der Mitarbeiter. Das Gute daran ist vor allem die Tatsache, dass die Leasingraten komplett als Betriebsausgaben abgerechnet werden können.

Öffentliche Fördermittel als Baustein der Finanzierung
KMU sind hingegen in der Lage größere Investitionen voranzutreiben, um den Mitarbeitern etwas Gutes zu gönnen. Als besonders beliebt haben sich in den vergangen Jahren die sogenannten Kaffeevollautomaten erwiesen. Der Clou liegt im Detail. Denn diese Automaten können weit mehr, als nur einen Standardkaffee brühen. Neben Latte Macchiato gelingt damit auch ein Espresso oder ein leckerer Milchkaffee. Somit werden mit nur einem Gerät gleich mehrere Geschmäcker befriedigt.
Beim Kauf solch professioneller Vollautomaten bieten sich Fördermittel als Baustein einer Finanzierung an.

Von Buffet und Gastrobereichen
Wenn ein Unternehmen die nötigen Räumlichkeiten besitzt, besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit, einen eigenen Gastrobereich einzurichten. Die hierfür notwendigen Geräte und das Inventar sind ebenfalls über ein Finanzierungsmodell zu realisieren. Wichtig ist, dass ein Unternehmen nicht nur an den Profit denkt, sondern daran, was es für seine Mitarbeiter tun kann, damit diese leistungsfähig bleiben. Darüber hinaus gelten Snacks und Getränke als Wundermittel der Motivation.
Anstatt in den Pausen am Arbeitsplatz zu verweilen, können Mitarbeiter sich gemeinsam im Aufenthaltsraum bei Obst und Kaffee stärken. Oftmals haben sich bei Gesprächen neue Ansichten und neue Lösungsansätze entwickelt, die sonst den meisten allein gar nicht eingefallen wären. Unter dem Strich lohnt es sich, in eine gute Mitarbeiterversorgung zu investieren.
 

Erschienen am 16.07.15, Roland Betz

 
Öffentliche Fördermittel: Diesen Artikel drucken Subventionen: Diesen Artikel per Email versenden Subventionen: Direkt-Link zu diesem Artikel kopieren Öffentliche Fördermittel: Diesen Artikel als PDF anzeigen
Druckversion dieses Artikels
Diesen Artikel per Email versenden
Diesen Artikel als PDF anzeigen
Druckversion
PDF
 
 
Anzeige
Buch 300*250
 
 
 
Anzeigen
Buch: Öffentliche Fördermittel Öffentliche Fördermittel - 4. Auflage
Businessplan Praxiserprobter Businessplan mit interessanten Fördermöglichkeiten
Brose 250*100
Tarifcheck Private Krankenversicherung