Anzeige
SUBVENTIONEN.DE
logo
 
 
Anzeige

Programme


Gründungszuschuss - Zwei-Phasen-Modell

Existenzgründern, die arbeitslos sind und die noch einen Restanspruch auf die Gewährung von Arbeitslosengeld I von mindestens 150 Tagen haben, kann die Bundesagentur für Arbeit auf Antrag einen Gründungszuschuss gewähren. Die Bemessungsgrundlage entspricht in der Phase I dem Arbeitslosengeld I. Hinzu kommen 300,00 EUR zur pauschalen Abdeckung der Sozialversicherungsbeiträge.

Gebiet: Bund
Antragsberechtigt: Arbeitslose mit einem Restanspruch auf Arbeitslosengeld I von mindestens 150 Tagen – ein direkter Übergang aus einem Beschäftigungsverhältnis in die Selbstständigkeit ist nicht möglich.
Voraussetzungen: Nur Gründungen, die dem Haupterwerb dienen, werden gefördert. Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung der Tätigkeit werden überprüft. Die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle über die Tragfähigkeit des Vorhabens ist beizubringen.
Konditionen:
Art: Zuschuss
  Phase I für die ersten 6 Monate Arbeitslosengeld I zuzüglich 300,00 EUR Phase II für weitere 9 Monate 300,00 EUR
Auszahlung: monatlich
Sonstiges: Der Zuschuss wird nur bei positiver Beurteilung der selbständigen Tätigkeit durch die Agentur für Arbeit bewilligt. Dies liegt im Ermessen des zuständigen Mitarbeiters.

Anzeige
Buch 300*250
 
 
 
Anzeigen
Buch: Öffentliche Fördermittel Öffentliche Fördermittel - 4. Auflage
Businessplan Praxiserprobter Businessplan mit interessanten Fördermöglichkeiten
Brose 250*100
Tarifcheck Private Krankenversicherung